passion4IT | Buchrezension Gamebreaker
passion4IT GmbH ist ein Beratungsunternehmen für Digitale Strategien und Projekte. Wir begleiten Schweizer KMU in der erfolgreichen Umsetzung ihrer digitalen Vorhaben.
Gamebreaker,Beat Welte,Jean-Paul Thommen,Martin Regli,Digitale Transformation
16437
post-template-default,single,single-post,postid-16437,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Gamebreaker von Beat Welte und Jean-Paul Thommen

Gamebreaker von Beat Welte und Jean-Paul Thommen

Das neue Buch «Gamebreaker» von Beat Welte und Jean-Paul Thommen bietet disruptive Gedanken und praktische Ratschläge für alle, die sich mit der Digitalen Transformation auseinandersetzen. Gamebreaker sind diejenigen, die mit einem radikalen Umdenken einen wesentlichen Beitrag zum Durchbruch gegenüber dem Status quo leisten. Jemand, der nicht nur den anerkannten Trends folgt, sondern die Richtung vorgibt. Dieses Buch zur Selbsthilfe zeigt, was im harten digitalen Zeitalter für uns alle drin liegt.

Das Autorenteam setzt sich aus einem erfahrenen IT-Experten einerseits und einem Wirtschaftsprofessor auf der anderen Seite zusammen. Beide haben in den letzten Jahrzehnten unzählige Bücher und Artikel veröffentlicht und gelten in ihren Bereichen als Experten. Beat Welte verbrachte den Grossteil seiner Kariere in unterschiedlichen Führungsrollen bei zwei globalen IT-Anbietern. Der praktische Aspekt des Buches mit vielen Beispielen aus seiner Erfahrung ist gut mit der theoretischen Einführung von Jean-Paul Thommen kombiniert. Als ehemaliger Mitarbeiter eines dieser globalen Players musste ich selbst immer wieder über die aufgeführten Beispiele schmunzeln – fühlte ich mich doch gleich wieder in die alten Zeiten zurückversetzt.

Der Untertitel «Wie man in der digitalen Transformation erfolgreich im Spiel bleibt» unterstreicht den Erzählfluss des Buches. In den ersten acht Kapiteln werden Themen wie der verlorene Kunde, das disruptive Zeitalter oder wie sich Grossunternehmen vor agilen Startups fürchten, behandelt. Einige dieser Kapitel adressieren auch das Thema «Gamebreaking vs. Fakebreaking» oder die Frage, wie Manager die richtige Einstellung und Denkweise gegenüber einer Kultur des Gamebreaking fördern können. Kapitel neun ist für mich das Kernstück des Buches, da es sieben Schritte zum Erfolg im digitalen Zeitalter veranschaulicht, von der Analyse und Vision über die radikale Kundenperspektive bis hin zu den Hindernissen auf dem Weg zu nachhaltigem Erfolg durch kontinuierliche Veränderungen.

Wenn zwei renommierte Autoren zusammenkommen, bleiben eine Reihe nützlicher Zitate bei den Lesern hängen. Die Kundenorientierung des Autors ist sichtbar in «das Störungspotential ist dort am grössten, wo die Schmerzpunkte der Kunden am intensivsten sind». Die Arbeit an der Denkweise ist entscheidend: «Der Spieler muss lernen, existenzielle Bedrohungen oder Krisen zu seinem Vorteil zu nutzen. Und dies «erfordert einen Geistesblitz statt jahrelanger Forschung».

Dieses Buch hat einen hohen Praxisbezug, unabhängig davon, ob der Leser ein Unternehmer und damit ein Top-Entscheidungsträger oder ein Unternehmensangestellter ist, der tatsächlich für das richtige Mass an Autonomie kämpfen kann, um bemerkenswerte Durchbrüche zu erzielen. Insbesondere die sieben genannten Schritte bieten eine Reihe von Übungen in bekannten Situationen, die zur Reflexion und zur Förderung von Veränderungen führen. Die grosse Anzahl von Beispielen unterstützt Leser, die sich in ähnlichen Situationen wiederfinden.

Das zugrundeliegende Thema kann als eine gefährliche Bedrohung für unsere Gesellschaft angesehen werden. Aber statt dramatische Horrorprojektionen hinzuzufügen, konzentriert sich das Buch auf die Schritte, die wir alle in unserer Denkweise und in unseren Aktivitäten beeinflussen können, um für die zukünftigen Veränderungen gut positioniert zu sein. Während viele beunruhigende Trends aus dem Informations- und Kommunikationstechnologiesektor kommen, der ein grosser Motor für die digitale Transformation ist, verändert sich auch dieses Segment in hohem Tempo sowohl in der Übernahme der Technologie als auch für die Mitarbeiter. Die grössten Beeinflusser sind die jüngeren Generationen, die den aktuellen Status quo nicht mehr als selbstverständlich ansehen. Die Autoren geben auch dazu Anregungen, wie die anderen Generationen von ihnen lernen können.

Das Buch kann u.a. online bei Orell Füssli oder anderen Buchlandlungen bestellt werden. https://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/ID143890428.html

(Beitrag von Martin Regli)

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit imPULSE informieren wir Sie in (un)regelmässigen Abständen über neue Blogbeiträge und weitere spannende News aus der Welt der Digitalen Transformation. Registrieren Sie sich hier für unseren Newsletter.